Und selbst wenn eines Tages nicht mehr geschrieben
oder gedruckt wird oder werden darf,
wenn Bücher als Überlebensmittel nicht mehr zu haben sind,
wird es Erzähler geben, die uns von Mund zu Ohr beatmen,
indem sie die alten Geschichten zu neuen Fäden spinnen:
laut und leise, hechelnd und verzögert,
manchmal dem Lachen und manchmal dem Weinen nahe."
Günter Grass, anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises

Meine Lebensphilosophie:

Oft und viel lachen, die Achtung intelligenter Menschen
und die Zuneigung von Kindern gewinnen;
die Anerkennung aufrichtiger Kritiker verdienen und
den Verrat falscher Freunde ertragen;
Schönheit bewundern, in anderen das Beste finden;
die Welt ein wenig besser verlassen, ob durch ein gesundes Kind,
ein Stückchen Garten oder
einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Gesellschaft;
wissen, dass wenigstens das Leben eines anderen
Menschen leichter war, weil Du gelebt hast.
Das bedeutet nicht umsonst gelebt zu haben.




Märchenerzähler Lothar Schröer
Home